Lifestyle Blog aus Tübingen
Autor Wendy

Was ist bloggen? Warum verdient man da Geld – Im Nebenjob Blogger

Was ist bloggen? Warum verdient man da Geld - Im Nebenjob Blogger

Früher waren die besonders brennenden Fragen beim kennenlernen von Menschen, welche Musik hörst du, welches Buch liest du, wie heißt deine Lieblingsserie?  Spätestens mit 30+ sind diese Frage überholt, bzw. sie werden von einer einzigen abgelöst: was machst du beruflich?

Das Thema ist natürlich optimal für etwas Small Talk geeignet, denn irgendwas tut eigentlich jeder in meinem Alter und man kann mit der Frage kaum in ein Fettnäpfchen treten. Sie dient aber auch dazu, das Gegenüber einzuschätzen. Schulzeit und Studium sind eine ganze Weile her, jetzt wird die meiste Zeit im Leben mit der Arbeit verbracht. Wie man sich bettet, so liegt man  - oder du bist was du arbeitest.

Blogger, das unbekannte Wesen

Nach zwei Jahren bloggen, könnte ich an dieser Stelle guten Gewissens sagen: als Nebenjob blogge ich. Allerdings verschweige ich dieses Kapitel regelmäßig und ganz bewusst.

Zum einen ist Bloggen sehr exotisch. Viele verstehen einfach gar nicht, was ich da mache. Zum anderen, weil Bloggen negativ belastet ist. Blogger sind aufdringliche Selbstdarsteller, gesegnet mit besonders großem Ego, oder nicht?

Im Nebenjob Blogger

Eine gute Möglichkeit sich schnell über viele Blogger Eindrücke zu holen ist Social Media. Diese Kommunikationskanäle quellen nur so über von Content, den Blogger täglich ins Netz pusten.

Wenn ich YouTube öffne und die „Trend Sektion anschaue, lachen mich Hot Girls, Teeniethemen, fotomontierte Bilder mit Sensationsbotschaft und schlechte Musikvideos an. Ok, YouTube scheint etwas für Kids zu sein, gehen wir zu Instagram.

Bei Instagram ist das Ergebnis erwartungsgemäß optisch ansprechender, handelt es sich doch auch um ein visuelles Medium mit Focus auf quadratische (inzwischen es natürlich auch noch andere Formate) Bilder. Wer sich hier allerdings ohne vorherige Filterung inspirieren lassen will, bekommt - pardon - dicke Hintern auf Steppern, Schmoll-Mund Selfies und Frauen mit seltsamen Körperformen in mehr oder weniger sexy Posen an mehr oder weniger exotischen Orten geboten. 

Sex, Sensation, Tiere und Babys ziehen, das wissen auch viele Blogger, Vlogger und Instagram-Sternchen. Wer will schon zu dieser Gruppe gehören?

Im Nebenjob Blogger - Was ist bloggen? Warum verdient man da Geld (1 von 1)-2

Alles Blog oder was? Was ist bloggen eigentlich?

Anfangs nannte ich meine Website wendyswohnzimmer.de bewusst nicht Blog. Dieser Begriff stieß mich geradezu ab.

Ich wollte mein Angebot viel mehr als Informationsseite über DIY-Themen wissen. Huch wie dröge. Hier sollte es nicht um mich als Person gehen, sondern um Themen. Mein Ziel sollte nicht sein, eine beneidenswerte, schöne Scheinwelt zu konstruieren, sondern Menschen mit Rat und Tag zur Seite zu stehen.

Blogs sind längst keine persönlichen Tagebücher mehr

Mit der Zeit realisierte ich, dass alle Welt meine Website allerdings als Blog verstand. Ich war ein verbaler Geisterfahrer.

Denn unter Bloggen wird längst nicht mehr nur das persönlich geführte (digitale) Tagebuch verstanden.

Unter Blog fällt im Prinzip jede Website mit mehr oder weniger regelmäßig erscheinenden, redaktionell erstellten Beiträgen.

Bloggen als Team

Und längst wird ein Blog nicht mehr nur von einem Einzelkämpfer betrieben. So gibt es Tendenzen, Blogs nicht mehr  als individuelles, von einer Person betriebenes Projekt anzugehen, sondern in Zusammenschlüssen mehrerer Blogger zu betreiben oder gewisse Aufgaben gegen Geld außer Hand zu geben.

Selbst Unternehmen bieten inzwischen häufig einen Blog. Das nennt sich dann Corporate Blog.

Was macht einen Blog aus?

Einige Kriterien haben diese Seiten aber trotzdem mit den kleineren Blogs gemein. Sie sprechen Themen an, die dir und mir im Alltag begegnen, bieten eine persönlichere Sichtweise als die traditionellen, etablierten Medien, bringen eine (scheinbare) höhere Authentizität mit, da der Leser die Menschen hinter dem Projekt kennt.

Oft sind Blogs dann doch auch Selbstdarstellung  kombiniert mit persönlicher Meinung oder ja, kleine Webseiten von Menschen, die einfach darüber schreiben was sie erleben, was sie mögen, wie sie die Welt sehen – ohne jede finanzielle Ambition.

Was ist Bloggen wie Geld verdienen Bloggen

Hinter dem Angebot steht ein "echter" Mensch

Ein Blog vermittelt auf jeden Fall das Gefühl, dass hinter den Inhalten kein gesichtloses Unternehmen sondern „echte“ Menschen wie du und ich stehen. Damit geht eine andere Sicht, eine gefärbte, nicht neutrale Sicht der Dinge einher.

Der Unterschied zwischen Fachzeitschrift und Blog

Ich möchte die persönliche Sichweise gerne an einem Beispiel illustrieren.Ein Blogger schreibt über Fotografie und in diesem Zusammenhang über ein bestimmtest Objektiv für ein Kameramodell.

Der Fachartikel

Das Magazin wird wahrscheinlich einen Test mit mehreren Objektiven der Preisklasse machen und auf die technischen Spezifikationen, Eignung etc. eingehen. Ein gutes Magazin wird sogar ein Labor beauftragen, diese technischen Spezifikationen unter vergleichbaren Bedingungen zu überprüfen. Der Leser wird sachlich informiert und in die Lage versetzt, eine Kaufentscheidung zu fällen. Der Titel des Artikels könnt bspw. lauten „Das neue 85mm F-Objektiv von Müller – im Vergleich mit 85 mm von Becker und dem 70mm von Mustermann“

Der Blogartikel

Der Blogger wird vielleicht auch über Grundlagen aufklären dazu aber seine gefärbte, persönliche Meinung veröffentlichen. Der Titel das Artikels könnte lauten: „Warum ich das neue F-Objektiv von Müller liebe.“

Natürlich ist es als Einzelperson gar nicht möglich, umfangreiche Tests unter Laborbedingungen durchzuführen. Wahrscheinlich wird der Blogger auch keine Referenzprodukte vorführen können, denn diese muss er ja erstmal besitzen. Dafür kann ein Blogger glaubhaft machen, warum das Objektiv für Ihn Sinn macht und ob er nach ausführliche Gebrauch immer noch mit dem Produkt zufrieden ist und es seine Erwartungen in der Praxis erfüllt.

Blogs erzählen persönliche Geschichten über Themen, um die sich sein ganzes Leben dreht. Er bietet daher in seinem Themenbereich eine gewisse Tiefe, die von Journalisten oftmals gar nicht erreicht werden kann.

Und wie verdient der Blogger nun Geld?

Natürlich haben das auch Unternehmen erkannt.

Die Authentizität des Bloggers ist Unternehmen bares Geld wert. Hat sich der Blogger in seinen Bereich besonders hervorgetan, wird sein Blog in bestimmten Themenbereichen als Referenz angesehen. Hat sich der Blogger oder sein Blog als „Marke“ etabliert, ist Werbung auf diesen Websites ein wertvolles Gut.

Den alten Massenmedien stirbt die Kundschaft weg

Werbung - wer denkt da nicht an Werbespots im Fernsehen und Litfaßsäulen? Aber umso jünger die Generation, desto unbedeutender ist die alte Flimmerkiste mit ihren festen Programmpunkten ohne jede Interaktivität.

Die Nutzerzahlen von sozialen Medien oder digitale Angebote wie Maxdome, Netflix übertreffen die Reichweite der traditionellen Massenmedien. Heutige Jugendliche nutzen das Internet intensiv, informieren sich online, ihre Musik kommt nicht von CD sondern als Musikstream, das Abendessen wird über Lieferheld.de bestellt und die Bewerbung als E-Mail verschickt.

Das "Internet" als Wachstumsmarkt

Parallel zu dieser Entwicklung wird auch der Onlinehandel immer wichtiger. Die nachrückenden Generationen sind Digital Natives. Es wird zu einer Verschiebung in die digitale Welt kommen, natürlich  nicht komplett und auf einen Schlag aber das Rad lässt sich nicht zurückdrehen.

Welches Unternehmen mit Konsumartikeln für den persönlichen Gebrauch wird sich dauerhaft ohne Onlineangebot halten? Und wie wird die Marke gepflegt und bekannt gemacht? Im Fernsehen? Durch Kinowerbung? Durch Beilagen und Anzeigen in Tageszeiten deren Auflage schwindet? Das Budget, welches in digitale Werbung wandert, wird zwangsläufig weiter steigen. Genauso wie die Relevanz von sozialen Medien, digitalen Angeboten und Onlinehandel steigen wird.

Geliebte Blogs – warum Werbung auf Blogs so effektiv ist

Mehr Geld für digitale Werbung bedeutet auch mehr Geld für Blogs, denn Blogs bieten eindeutige Vorteile.

Die Zielgruppe

Blogs sprechen eine klar umrissene Zielgruppe an. Entgegen den Massenmedien Fernsehen, Kino, Radio, Tageszeitung, Wochenmagazin ist bekannt, wer hier liest und was die Personen für Interessen mitbringen.

Blogger wollen gelesen werden

Erfolgreiche Blogger sind extrem ehrgeizig und kennen Ihre Leser. Erfolgreiche, engagierte Blogger schaffen kreative Inhalte und betten das Produkt in ihre redaktionellen Inhalte so ein, dass sie größtmögliche Aufmerksamkeit und Resonanz erzeugen.

Im Nebenjob Blogger - Was ist bloggen? Warum verdient man da Geld (1 von 1)-2

Blogger sind Spezialisten für Social Media

Blogger kennen sich mit diesem ominösen Internet aus. Sie sind Spezialisten im promoten Ihrer Inhalte über soziale Medien. Ein gut erstellter, interessanter Inhalt kann über Pinterest (leicht) millionenfach Verbreitung finden.

Selbst wenn der Blog des Ersteller gar nicht angesteuert wird, die im Rahmen der Werbung erstellten Bilder reisen um die Welt und erreichen sehr viele Menschen – auch noch Jahre später.

Das Unternehmen sourct die Contenterstellung aus

Ein professioneller Blogger erstellt hochwertige Inhalte, die durchaus geeignet sind auf Facebook, Instagram, Twitter, Google+, Pinterest etc etc. geteilt zu werden.

Suchmaschiennoptimierung durch Relevanzsteigerung

Und nicht zuletzt bedeutet jeder Link von einem erfolgreichen Blog auf die Website des Unternehmens eine SEO (Suchmaschinenoptimierung) Maßnahme. Es ist zwar sehr umstritten, wie viel solche Links für das Suchmaschinenranking wirklich bedeuten, unbestritten ist allerdings, dass es einen Effekt hat.

Ihr seht, es gibt viele gute Gründe auf Blogs zu werben. Einige Unternehmen haben dies inzwischen erkannt und zahlen gutes Geld für Werbung auf Blogs - ein Grund warum ich inzwischen sagen kann: als Nebenjob Blogger.

abc

Portugal Urlaub – so buchst du dir ein Auto – günstig und sicher

Portugal Urlaub - so buchst du dir ein Auto - günstig und sicher

Auch wenn das Netz öffentlicher Verkehrsmittel im Portugal von allen Reiseführern gelobt wird, das Land mit Mietwagen zu erkundigen, kann ich euch nur empfehlen.

Entlegene, einsame Strände und fehlende Infrastruktur vor Ort

Besonders an der Küste gibt es viele entlegene Strände, die ihr nur mit Auto erleben werdet. Die Bebauung in Portugal ist allgemein eher flächig als konzentriert. Viele schöne Ferienhäuser und Guest Houses besitzen im Umfeld keine nennenswerte Infrastruktur, die das Einkaufen zu Fuß ermöglichen oder gar die Anreise mit Bus & Bahn & Gepäck.

Bergauf, bergab - mit dem Auto kein Problem

Auch die hügelige Landschaft spricht eher für ein Auto. Mensch was taten mir die jungen Backpacker Mädels leid, an denen wir mit unserem kleinen Auto in der Nähe von Aljezur vorbei fuhren. Sie waren offensichtlich zu einer Finca in der Nähe unterwegs. Die Sonne brannte, das Gepäck schien schwer, die Straße besaß natürlich keinen Gehweg, die Strecke ging auf und ab durchs naturgeschützte Nirgendwo. Aus diesen Zutaten kann  eine schöne,  selbstfindende Grenzerfahrung erwachsen - oder eine harte Belastung für die Freundschaft. :) 

Gut ausgebaute Schnellstraßen

Portugal ist ein kleines Land mit gut ausgebauten (mautpflichtigen) Schnellstraßen.  Es gibt viel zu sehen und es sind meist nur wenige Kilometer zum nächsten Ort und zur nächsten Unternehmung. Tagesausflüge lassen sich wunderbar mit dem Auto bestreiten.

Roadtrip Land Portugal

Wer außerhalb der Hochsaison unterwegs ist, kann sich in seinem Mietwagen setzen, losfahren und die Unterkünfte spontan vor Ort buchen: hier gefällt es mir, hier bleibe ich. Die Portugiesen sind allgemein ein wirklich entspanntes und freundliches Völkchen. Wer ohne Buchung vorfährt, darf sein Zimmer vor der Buchung begutachten und weiß genau, was er bekommt. Und wer nicht über booking.com vorab bucht, bekommt sehr häufig einen Sonderpreis und übernachtet noch einmal ein paar Euro günstiger.

Parkplätze

Als aufgeklärter, umweltschützender Deutscher ist man es ja gewohnt, dass die Anreise mit dem Auto nicht gewünscht, zumindest erschwert ist. Das drückt sich meist in den vorhanden Parkplätzen aus. Sie sind weit von den eigentlichen Zielen entfernt und kosten richtig Schotter.Auch wir stellten uns auf lange Fußmärsche durch unberührte  Landstriche auf dem Weg zu Protugals Traumstränden ein. Nein.Die Portugiesen sind allgemein dem Auto offen aufgeschlossen - vielleicht auch einfach den Bedürfnissen der Touristen, denn in aller Regel befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Strand oder einer Sehenswürdigkeit ein mehr oder weniger befestigter und kostenfreier Parkplatz. Wir konnten immer vorfahren bis wir die Schaumkronen auf den Wellen sehen und den Sand  zwischen den Zehen spüren konnten.[caption id="attachment_724" align="alignnone" width="2049"] Parken direkt am Strand? In Portugal üblich.[/caption]

Portugal Urlaub - Was uns der Mietwagen Anfang September gekostet hat

Wir waren überrascht wie günstig das Mieten eines Autos in Portugal ist. Für bereits lächerliche 6 EUR am Tag durften wir im Fiat 500 durch Portugal cruisen. Ihr habt richtig gelesen, 6 EUR (!) - weniger als ein ordentliches Frühstück.Und ja, der Preis versteht sich inclusive einer guten Vollkasko Versicherung ohne Selbstbeteiligung. Diverse Zusatzversicherungen (Glas etc.) waren mit an Board.

Wo finde ich den günstigen Mietwagen?

Kurz und knapp: bei billigermietwagen.deDie Website ist leicht zu finden, wenn Ihr über Suchmaschinen nach Mietwagen + Portugal sucht, befindet sich billigermietwagen.de unter den Top 5. Auch wir sind sehr schnell über diese Seite gestolpert, die wirklich unglaublich günstige Preise - auch im Vergleich zu vielen anderen Anbietern - bot.

Endlich - ein Anbieter ohne Lockangebote

Das Besondere an billigerwietwagen.de: es wurde nicht mit lediglich theoretisch vorhanden Lockangeboten geworben, die bei Wahl von einer ordentlichen Versicherung, Anmietstation oder einem anderen Automodell sich mal eben preislich verdoppelte.Nein, die Preise existierten wirklich und zuhauf. Wir konnten unter vielen ähnlich preislichen Angeboten auswählen und für wenige EUR eine Vollkaskoversicherung ohne jede Selbstbeteiligung buchen.

Wie funktioniert billigermietwagen.de?

Billigermietwagen.de ist kein Anbieter von Mietwagen wie bspw. Sixt oder Europcar. Billigermietwagen.de ist eine Onlineplattform, um Anbieter von Mietwagen und Kunden zusammen zu bringen.Wer über billigermietwagen.de bucht, kommt zudem in den Genuss zusätzlicher Versicherungsleistungen, die von den Mietwagenanbietern gerne ausgespart werden und die meist sehr teuer sind: bspw. eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung.So kommen Konstellationen zustande, die bei der Buchung eher abschrecken. Es hat uns einiges an Überwindung gekostet, das Auto zu diesen Bedingungen zu buchen.-Das Auto wird über billigermietwagen.de bei einem lokalem Anbieter mit einer hohen Selbstbeteiligung gebucht-billigermietwagen.de übernimmt diese Selbstbeteiligung  im Schadenfall-bei Übergabe des Autos vor Ort muss allerdings die Selsbtbeteiligung für den Schadenfall hinterlegt werden (wird von Kreditkarte abgebucht)-Bei Rückgabe des Autos wird das hinterlegte Geld auf die Kreditkarte zurückgebucht - außer im Schadenfall. Dann zieht der lokale Anbieter (vermutlich) das Geld ein-Die vor Ort bezahlte Selbstbeteiligung wird im Schadenfall allerdings von billigermietwagen.de zurück erstattet

Ein Kratzer im Lack und nur Ärger am Hals?

Jeder muss von etwas leben und auch die Vermieter von Autos wollen an Ihrem Geschäft verdienen. Wer kennt sie nicht, die Horrorstorys die alle Jahre wider in Verbraucher- und Automagazinen den zukünftigen Urlauber aufschrecken? Ds ist die Rede von Abzocke bei der Autoübergabe, verschwiegene Mängel, abgefahrenen Reifen, kleinste Kratzer, die bei Rückgabe abgerechnet werden (und vermutlich schon vorher existierten).Wer billig bucht, zahlt drauf ist die einhellige  Meinung und das brennt sich natürlich ein. Denn wer will in seinem verdientem Jahresurlaub fremdsprachliche Gefechte mit Autovermietern austragen, sich aufgrund von Fahrzeugmängeln, um sein Leben sorgen oder am Ende unerwarteterweise ordentlich drauf zahlen?Auch wir waren daher eher vorsichtig und sehr skeptisch. Natürlich hatten wir schon öfter Autos ausgeliehen und bisher keine Probleme gehabt - selbst wenn wir ein Fahrzeug mit deutlichen Schäden nach Hause brachten (in Thailand bangten wir um den Inhalt unserer Geldbörse nachdem uns das Glas des Tachodisplay unübersehbar gesprungen ist).Noch unwohler wurde uns, als wir unseren Mietwagen ausgehändigt bekamen. Er besaß rundherum Kratzer und Macken und wie uns erst später auffiel, war auch das Rücklicht eingedrückt. Die Übergabe erfolgte -obwohl anders angekündigt- mit einer Tanknadel auf Reserve. Auch wenn wir uns vorher natürlich über billigermietwagen.de informiert hatten, wir waren uns sicher, in einer dieser Abzockerbuden gelandet zu sein.Umso erstaunter waren wir, als die Rückgabe des Autos absolute problemlos ohne jede Beanstandung, super freundlich verlief und dazu in 5 Minuten abgehandelt war. Im Prinzip warfen wir lediglich den Autoschlüssel über den Tresen.So schnell ging es bei Europcar, Sunny Car, Sixt und wie sie alle heißen noch nie.Wir fuhren auch einen relativ neuen Fiat 500 in schicken Cremeweis mit Sonderausstattung und grade mal 30 000 Kilometern. Das Auto war top in Schuss, fuhr sich super. Da hatten wir schon ganz andere Krücken untergejubelt bekommen. Unser Auto war keine Ausnahme! Wir konnten uns beim Verleiher einen guten Eindruck von der Flotte machen und die Autos waren alle sehr modern.[caption id="attachment_718" align="alignnone" width="2304"] Unser Fiat 500 - ein Traum in cremeweiss[/caption]

Wie kommen dann die Preise zustande?

Tja, das ist uns auch ein wenig ein Rätsel. Wir vermuten:-günstiger Einkauf bei FIAT. Es war schon extrem auffällig, dass jeder zweite Mietwagen ein Fiat 500 ist. Größere Autos kosten deutlich mehr.-hohe Auslastung der Autos. Portugal ist ein extrem beliebtes Urlaubsland. Gefühlt ist jedes zweite Auto ein Mietwagen.-niedrige Fixkosten. Wir haben das Auto nicht im schicken Flughafengebäude abgeholt sondern in einer Fabrikhalle im Lissabonner Gewerbegebiet-viel hilft viel. Die Autos wurden dort im Minutentakt vermietet. Die Abholung besaß 8 Schalter, an denen die Urlauber trotzdem anstehen mussten. Es war eine extreme Massenabfertigung wie ich es wirklich noch bei keinem Anbieter erlebt habe.-und mein ganz persönlicher Verdacht: das Benzin wird abgepumpt. :) Wir übernahmen das Auto auf Reserve und sollten es auch so zurück bringen. Aber welcher Urlauber macht das schon? Wir wollten natürlich nicht riskieren auf der Autobahn stehen zu bleiben und gaben unser Auto mit deutlich mehr Benzin im Tank zurück - wie wahrscheinlich jeder Urlauber es tut.Onlineplattform: billigermietwagen.deVermieter: Drive on HolidayMehr Infos (PDF): Konditionen     abc

Sziget – meine Highlights – das müsst Ihr auf dem Sziget unbedingt gesehen haben

Das Sziget - meine Highlights

Europas größtes Festival hat viel zu bieten und wirklich alles lohnt einen Blick oder auch zwei. Nicht alles ist so präsent und unübersehbar wie die Main Stage oder der Sziget Beach. Hier kommen meine  persönlichen Highlights des Sziget. Also Stift zücken, notieren und unbedingt besuchen:

Europe Stage

Du liebst die kleine Bühne, die Nähe zum Künstler, kurze Wege und nicht vorhandene Warteschlangen? Du warst schon oft auf kleinen Festivals mit exquisit ausgesuchter Musik und Bands, die nur Insidern bekannt sind?Du kannst auf eine Liste von Künstlern zurück blicken, die du vor ihrem großem Durchbruch schon live gesehen hast?  Die Europe Stage ist für dich gemacht!Die Europe Stage ist eine mittelgroße Bühne für Nachwuchsbands aus ganz Europa mit eigenen Essens- und Getränkeständen. Hier spielt, was morgen bekannt ist.Wir verbrachten viel Zeit an der Europe Stage, bekamen durchweg sehr gute Musik mit Herzblut vorgetragen, hatten genug Platz zum chillen am Tag und Tanzen am Abend. Die Europe Stage  -  für uns eine echte Entdeckung.

Giant Street Theater

Magisch, fantastisch, unterhaltsam, zum Träumen: das Giant Street Theater. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich um ein Open Air Performance Theater, dass mit einem Schmelztiegel aus Musik, Kunst, Theater, Technik und Akrobatik für kurze Zeit in eine andere Welt entführt.Da es erst bei Anbruch der Nacht startet und mit vielen Bühnen konkurriert, ist man geneigt, die Vorstellung des Giant Street Theater zu übergehen. Aber da verpasst Ihr etwas! In jedem Jahr wird eine andere Acting Group geordert und die Performance wechselt. Schön isst es  immer.

Walking Acts

Das Sziget bietet die besten Walking Acts! Natürlich ist es nicht planbar, ob Ihr auf einen dieser mobilen Mini-Acts trefft. Wenn Ihr allerdings öfter durch die Straßen lauft, werdet Ihr im Laufe der Festivalwoche sicherlich öfter auf sie treffen. Die Walking Acts des Szigets sind mehr als das Herzeigen lustiger und aufwendiger Kostüme. Nicht selten wird mit dem Publikum interagiert und ein kleines Programm vorgetragen.

Eine Reise in vergangene Zeiten: Travelling Funfair

Für mich beim letzten Sziget neu und ein riesen Spaß: der Travelling Funfair Bereich - ein Bereich gestaltet wie ein Jahrmarkt vergangener Zeiten. Tagsüber könnt Ihr dort Jonglieren lernen oder euch am Diabolo versuchen, Abends ist Dosen schießen, Nüsse knacken, Hüte werfen angesagt.Die Stationen bestehen aus Buden und Aufbauten, gestaltet wie ein fahrender Jahrmarkt aus dem vorletzten Jahrhundert. Atmosphärische Retro Unterhaltung für zwischendurch, klein und versteckt aber mit Charme. Uns hat es gefallen.

Capoira, Bauchtanz & more in der AFRO-LATIN-REGGAE VILLAGE

Yoga kennt ja jeder, schon einmal in Capoira versucht oder die Hüften beim Bauchtanz geschwungen? Mit super motivierten immer gut gelaunten Trainern könnt Ihr in der Afro-Latin-Reggae Village täglich in verschiedene Workshops reinschnuppern.Ihr werdet hier Mini-Workshop mit vielen Leuten erleben, die nicht den Anspruch haben, alles perfekt jedem sofort beizubringen, sondern die Grundlage für eine nie enden wollende Liebe zum Thema zu legen.[video width="1280" height="720" mp4="https://rubyandlion.de/wp-content/uploads/2017/12/Sziget-Capoira-Bauchtanz-more-in-der-AFRO-LATIN-REGGAE-VILLAGE.mp4"][/video]

CIRQUE DU SZIGET

In meinem ersten Jahr auf dem Sziget fand ich das Zirkuszelt eher enttäuschend. Es glich einer Ansammlung amateurhafter Beiträge von Comedy bis Artistik. Manchmal so unterirdisch vorgetragen, dass ich mich fremd schämte.Bei unserem letzten Besuch des Sziget wurde das Angebot allerdings aufgestockt und runderneuert. Diesmal siegte die Begeisterung! Qualität, die es sonst nur in einem großem Zirkus zu bestaunen gibt, wie bspw. von der École de Cirque de Québec.

Tribute-Bands - unweit der Main Stage

Klar, auf dem Sziget gibt es zig Konzerte. Im Prinzip keine Notwendigkeit sich eine Tribute Band reinzuziehen - dachten wir. Allerdings bietet auch das Sziget nicht rund um die Uhr Live-Musik an. Die Tribute-Band-Bühne kommt so richtig in Fahrt, wenn die Main Stage schließt. Ach, habe ich es noch nicht erwähnt? Die Tribute Bands, die auf dem Sziget auftreten sind gut! So richtig gut. Und so bietet es sich an, den Abend stilvoll mit seiner "Lieblings-Band" ausklingen zu lassen. Ihr wollt zum Sziget? Ihr habt keinen Plan wieviel euch das kosten wird? Hier gehts zum Artikel Sziget 2016 - unsere Ausgaben im ÜberblickUnd warum es sich lohnt, das Moving-in-Ticket zu kaufen, erfahrt Ihr hier.abc

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden – Sparpreis, Lidl Ticket, Toffifee Coupons

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden - Sparpreis, Lidl Ticket, Toffifee Coupons

Wer eine Fernbeziehung führt, regelmäßig pendeln muss oder einen kleinen Städtetrip per Bahn machen will, der wird sich zwangsläufig in das  Thema Preisgestaltung der Bahn hinein arbeiten müssen. Ein Thema das mich regelmäßig zum hyperventilieren bringt. Warum? Groß beworbene Aktionspreise, die aber nur zwischen "Nirgendwo" und "Wo der Pfeffer wächst" zu existieren scheinen, ein Rabattsystem verteilt über Nutellagläser, Lidl-Märkte, Toffiffe Packungen, zig verschiedene Ticketoptionen und happige Zusatzoptionen (Fahrrad, Hund, Sitzplatz)... das alles führt dazu, dass der gelegentliche Bahnfahrer regelmäßig zu viel zahlt oder auf jeden Fall viel mehr, als der Nebenmann.

Intransparente Preisgestaltung - alles normal, oder was?

Was ich bei privaten Unternehmen zwar auch nicht glorreich finde - das werfen von Nebelkerzen bei der Preisgestaltung zur Erzielung maximaler Verwirrung beim "Kunden" und das hoffen auf ein paar Leutchen, die es einfach nicht verstehen und horrende Summen zahlen, um von A nach B zu kommen - ist bei der Bahn für mich unentschuldbar.Es mag sich in manchen Ohren platt anhören, aber die Bahn ist vom Bürger aufgebaut und finanziert worden, der größte Teil der Bahn befindet sich weiterhin im Besitz der Bundesrepublik Deutschland und die Bahn sollte dem Bürger/Volk dienen - ohne wenn und aber.

Die Bahn fährt mich ans Ziel - oder nicht?

Ja klar, im Prinzip tut sie das ja auch - sie fährt schließlich. Auf manchen Strecken sogar schnell als das liebe Auto. Nicht immer pünktlich, stressfrei und so komfortabel, wie ich mir das wünschen würde, aber sie bringt mich von A nach B. Und irgendwie muss sich das System finanzieren, wenn einer mehr zahlt, zahlen andere schließlich weniger, oder nicht?Tatsächlich haben sich die Kosten für die Schnäppchenjäger reduziert - für andere sind sie allerdings gestiegen.

Dinge des alltäglichen Lebens werden immer komplizierter

Die intransparente Preisgestaltung führt dazu, dass manche Teile der Gesellschaft abgehängt werden. Das sind fast immer die Teile der Gesellschaft, die sowieso schon aussteigen wenn es mal etwas komplizierter wird, die einfach keine Zeit oder keine Lust haben sich erst in ein System reinzuarbeiten, um nicht zu viel zu zahlen UND es führt eben dazu, dass viele Menschen gar nicht erwägen, die Bahn zu nehmen.Um ersteres etwas zu reduzieren, hat sich die Bahn selbst den Angebotsberater einfallen lassen. Er soll den geneigtem Kunden einen Weg durch den Dschungel der Angebote aufzeigen.

Die Bahn ist nicht günstiger als das Auto - aber komfortabler?

Allgemein sollte Bahn fahren mit so wenig Hindernissen und Hemmungen einhergehen wir möglich. Denn wer nimmt schon die Bahn für einen kleinen Städtetrip zu zweit, wenn er einen Ticketpreis von von 140 EUR Frankfurt - Berlin (One Way!) oder mit Sparpreis immer noch stolzen 70 EUR angezeigt bekommt?Einer Strecke von 500 Kilometern, die ungefähr Bezinkonsten von 50 EUR produziert. Die Kritiker werden jetzt sagen: ja, so kann man ja auch nicht rechnen, die Anschaffung und Abnutzung des Autos muss da ja noch reingerechnet werden. Dabei wird gerne vergessen: das Auto haben Viele sowieso vor der Tür stehen. Aber gut.Machen wir die Rechnung mit allen Kosten auf und nehmen 0,25 Cent pro Kilometer - ein Betrag den ein günstiges Auto mit allen Kosten (Anschaffung, Abnutzung reifen, Wert etc.) so pi mal Daumen kostet.Dann bin ich bei 120 Euro für eine 500 Kilometer Strecke  - und es ist immer noch günstiger sich mit zwei Personen (oder man denke nur an ein vollbesetztes Auto) reinzusetzen. Ganz ohne Deoverweigerer, Fingernägelknipser, Handytelefonierer. Dafür mit Kofferraum und von Tür-zu-Tür Beförderung zu jeder Tages- und Nachtzeit.Die Bahn hat definitiv Vorteile. Ich kann während der Fahrt lesen, schreiben, fernsehen und muss mir vor Ort keine Gedanken, um die Parkplatzsuche machen.Die Attraktivität sinkt bei mir allerdings deutlich, wenn ich mich erst durch zahlreiche Sparangebote kämpfen muss, um überhaupt einen Preis zu bekommen, der von den Kosten her mit meinem Auto konkurrieren kann. Die verflixte Zugbindung ist auch so ein Thema, das mich unglaublich auf die Palme bringt, aber der Drops ist definitiv gelutscht.

Beratung am Schalter - kann gut sein, muss nicht

Und wer jetzt denkt, ach ich geh eh an den Schalter und die werden mich schon gut beraten, das muss nicht sein. Zwar hat die Bahn, die sehr umstrittene Servicegebühr für Beratungen am Schalter wieder abgeschafft, aber so manch Ticketverkäufer hat selbst den Überblick verloren oder möchte in der kurzen Zeit auch nicht jede Sparmöglichkeit der Bahn erläutern. Das stundenlange Suchen nach super günstigen Sparpreisen gehört sowieso nicht zu den Aufgaben eines Bahnmitarbeiters.Manch Sparmöglichkeit ist zudem an die Onlinebuchung gebunden. Die gibts gar nicht am Schalter. Wer am Schalter bucht, sollte sich also trotzdem vorher einen kleinen Überblick über die Preisgestaltung der Bahn gemacht haben.
.

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden - Sparpreis

Die Bahn bietet verschiedene Tarife und Vergünstigungen an. Bei den Sparpreisen handelt es sich um vergünstigte Tickets, die für bestimmte Fernstrecken angeboten werden. Sparpreise beginnen bei 19 EUR für eine einfache Fahrt und sind kontingiert. Daher ist es eine früher Buchung mit größer Chance auf Sparpreise verbunden.Sparpreise kann jeder erhalten. Es wird keine Bahncard benötigt um einen Sparpreis zu buchen! Allerdings können Sparpreise mit der Bahncard kombiniert werden. Besitzt Ihr eine Bahncard wird von dem Ticketpreis noch einmal 25% abgezogen. Das gilt übrigens für die Bahncard 25 & die Bahncard 50 gleichermassen.
Die günstigste Möglichkeit für Vielfahrer ein Ticket auf der Langstrecke zu kaufen: der Sparpreis
Sparpreise sind immer zuggebunden. Flexibilität beim Bahnreisen ist damit ausgeschlossen. Zug verpasst? Neues Ticket buchen!

So findet Ihr die günstigen Sparpreise der Bahn - Sparpreisfinder

Der erste Schritt zum günstigen Ticket ist  der Sparpreisfinder der Bahn. Ansonsten ist es ein mit viel Zeit verbundenes Geduldsspiel, günstige Tickets auf der bahn.de Seite zu finden. Den Sparpreisfinder könnt Ihr direkt auf der Startseite der Bahn aufrufen. Er eignet sich für alle Bahnfahrer, die nicht zu einem fixen Termin ankommen oder abfahren müssen sondern bereit sind zeitlich flexibel über den Tag hinweg ihren Zug zu wählen.Ihr gebt eure Strecke und den gewünschten Tag der Fahrt ein, der Sparpreisfinder zeigt euch alle noch verfügbaren rabttierten Tickets an. Bucht Ihr einen Sparpreis ist das Ticket immer mit einer Zugbindung verbunden.[caption id="attachment_841" align="aligncenter" width="800"]Günstige Bahntickets buchen sparpreis sparpreisfinder Der Sparpreisfinder[/caption] 
.

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden - Rabatt durch eCoupons

Juhu! Die Bahn hat einen Weg gefunden Leckermäuler zu belohnen. Denn wer gerne Toffifee, Nutella und Co. isst, hat die Chance seinen Ticketpreis noch einmal um 5 - 15 EUR zu drücken *Ironie off*.Wahrscheinlich  aus einer Möglichkeit, bahnferne Schichten mit Werbung zu erreichen und bahnnahe Kunden zum Haare raufen zu treiben, hat sich die Marketingabteilung der Bahn AG einfallen lassen, in regelmäßigen Abständen Coupons unter das Volk zu bringen. Vielleicht wollen sie uns auch einfach nur auf Trab halten? Wer weiß.Inzwischen werden eCoupons über zahlreiche Süßigkeitenpackungen gestreut. Diese Aktionen sind zeitlich befristet und jeder Coupon ist an bestimmte Konditionen gebunden. Diese gilt es vorher zu studieren. eCoupons können nur bei Onlinebuchung über bahn.de eingelöst werden.Wer also den Preis um das Maximum drücken will, der hält Ausschau nach solchen Sparmöglichkeiten und shoppt gleich mehrere Rabattcodes auf einmal.

Newsletter abonnieren

In diesem Zusammenhang, kann ich euch nur empfehlen den Newsletter zu abonnieren. Denn auch die Bestandskunden der bahn werden gerne mal beschenkt und erhalten einen eCoupon oder ein ein 1te Klasseticket für 25 EUR  per Mail zugeschickt. Sehr praktisch, wenn grade die nächste Bahnfahrt ansteht!Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden - Sparpreis, Lidl Ticket, Toffifee Coupons
.

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden - Lidl Ticket

Alle Jahre wieder verkauft die Bahn Tickets über bekannte Discounter und Unternehmen mit vielen Ladengeschäften oder größerer Onlinepräsenz. Bekannt geworden sind diese Aktionen durch das Lidl-Ticket, das erste Sparticket dieser Form wurde bei Lidl zu unglaublich günstigen Konditionen angeboten und war innerhalb weniger Stunden ausverkauft.Diese Tickets bieten vollkommene Flexibilität: vor Abfahrt muss nur der Name der reisenden Person eingetragen werden und los gehts! Diese Tickets sind günstig und unkompliziert, allerdings sie für Wochenendpendler unter Umständen  nicht geeignet da sie meist an Freitagen nicht eingelöst werden können -> Angebotskonditionen beachten!
.

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden - die gute alte Bahncard 50 & 25

Wer regelmäßig die Angebote der Bahn nutzt, kommt um den Kauf einer Bahncard nicht herum. Die Bahncard ist immer noch Mittel Nr. 1 um den Bahnpreis zu drücken. Da die Bahncard mit den Sparpreisen der Bahn kombiniert werden kann, ist sie auch für Sparpreisbucher interessant.Die Bahncard 25 ist für Bahnkunden, die auf Flexibilität weniger wert legen als auf den günstigsten Preis. Denn mit Bahncard 25 geht immer eine Zugbindung einher.Die Bahncard 50 ist in meinen Augen inzwischen recht teuer aber die einzige Möglichkeit, die Bahn noch so zu nutzen, wie wir uns das alle wünschen würden: einsteigen, losfahren, wohlfühlen, nicht viel nachdenken.  Wer mit Bahncard 50 fährt, erhält immer 50% Rabatt auf den Normalpreis (heißt jetzt Flexpreis) und fährt ohne Zugbindung.Wird die Bahncard 50 mit den Sparpreisen der Bahn kombiniert, fährt allerdings auch der Bahncard 50 Kunde Zuggebunden.
.

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden - Quer durchs Land Ticket

Ihr habt mehr Zeit als Geld und seit als Gruppe unterwegs? Das "Quer durchs Land Ticket" fährt euch für einen relativ günstigen Preis durch ganz Deutschland - allerdings nur mit Nahverkehrszügen. Das Ticket kostet für eine Person momentan 44 EUR - jede weitere Person kostet 8 EUR. Das Ticket ist auf 5 Personen begrenzt. Theoretisch könntet Ihr somit für schlappe 15 EUR von Stuttgart nach Hamburg fahren. Das Ticket hat keine Einschränkung. Ihr könnt damit Montag - Sonntag fahren - allerdings an Werktagen erst ab 9 Uhr morgens.
Viel Zeit aber kein Geld? ----> in Gruppen gehts bereits ab 8 EUR pro Person durch ganz Deutschland. Allerdings nur mit Nahverkehrszügen
.

Erste Klasse fahren - mit geringem Aufpreis

Wer bei der Bahn erster Klasse reist, kommt in den Genuss einiger Vorzüge: Bequeme Sitze mit großzügiger Beinfreiheit etwa, kostenlose Zeitungen und Bedienung am Platz. Durch die Sparpreispolitk der Deutschen Bahn kann es unter Umständen sein, dass Ihr schon für einen Aufschlag von 10 EUR pro Ticket in den Genuss eines 1te Klasse Tickets kommen könnt!Denn die Höhe der Sparpreise steigen in der ersten Klasse nicht proportional zur zweiten Klasse sondern sind abhängig von einem Ticketkontingent. So kann es sein, dass das Kontingent an Sparpreisen in der zweiten Klasse bereits ausverkauft sind, während in der ersten Klasse noch Sparpreise vorhanden sind -> die erste Klasse ist kaum teurer als die zweite Klasse.Es gibt sogar Fälle in denen die erste Klasse durch dieses System günstiger ist als das Ticket in der zweiten Klasse. Dies wird euch aber über die Ticketsuche angezeigt.
.

Abfahrt von ausländischen Bahnhof wählen

Wer nah zur Grenze wohnt, kann auch einmal testen, ob es nicht günstiger wäre, vom nahe gelegenen ausländischen Bahnhof zu reisen. Hört sich seltsam ist, kann aber tatsächlich zu einem günstigerem Ticket führen.Dabei  tritt der gleiche Effekt auf, wie bei den günstigen 1te Klasse Tickets: es gibt Sparpreise für europäische Zugverbindungen, die teilweise nicht ausgeschöpft sind. Gleichzeit sind die innerdeutschen Sparpreise bereits an den Mann / Frau gebracht -> die europäische Verbindungen zu wählen kann günstiger sein, als das innerdeutsche Zugticket.Wer etwa von Berlin nach München möchte, kann auch eine Fahrkarte von Berlin nach Salzburg buchen und bereits in München aussteigen. Die Teilstrecke von München nach Salzburg verfällt zwar, aber was macht das schon, wenn das Ticket trotzdem günstiger ist??Eine Übersicht der europäischen Sparpreise findet Ihr hier.
.

Bahn Bonus Programm

Für Liebhaber von Bonuskarten (oder Allen, die da zähneknirschend mitmachen) kommt mein letzter Spartipp: das Bahn Bonus Programm.Die Teilnahme ist kostenlos und ist an keine besonderen Bedingungen gebunden. Bei jeder Fahrt mit der Bahn, könnt Ihr bei Teilnahme Bonuspunkte sammeln, die sich ab 1500 Punkten u.a. in Bahntickets umwandeln lassen. Pro ausgegebenen EUR erhaltet Ihr einen Bonuspunkt. Das hört sich wenig an, geht aber relativ schnell, da Bonuspunkte nicht nur bei Ticketkäufen sondern auch Hotelbuchungen, Bahncardkauf, Mietwagen etc.  gewährt werden.  

Das ist Interessant für dich!

Zugreiseblog - immer die aktuellsten Sparmöglichkeiten wie Lidl-Ticket, eCoupons und Bahnrabatte im BlickFrom A to B - Flug, Bahn, Bus? Alle Reisemittel auf deiner Strecke im Vergleich. Übersichtliches Vergleichsportal für Fernreisen.  abc

All about Sziget – das beste Festival Europas?!

All about Sziget - das beste Festival Europas?!

Sziget! Wir kommen! - zumindest in meinen Gedanken. Denn das Sziget ist für mich das beeindruckenste Festival, dass ich bisher besuchen durfte. So beeindruckend, dass meine Gedanken bei den ersten Sonnenstrahlen des Jahrs regelmäßig wehmütig Richtung Budapest auf die keine Insel Óbudai wandern. Dort steigt Jahr für Jahr das Sziget.Jedes Festival hat seinen Charme, seine Stärken und manch eins auch Schwächen aber das Sziget spielt in einer ganz eigenen Kategorie als die meisten Musikfestivals.

Das Sziget sprengt Superlative

Das Sziget sprengt alle Superlative. Nehmt euch ein großes deutsches Festivals multipliziert die Besucherzahl und Musikbühnen mit 5 und fügt ein Drum-Herum-Entertainment-Angebot hinzu, dass keine Wünsche offen lässt: Zirkuszelt, Filmvorführung, Workshops, Denkspiele, Chill-Out-Beach, Kunstareal, Sportplatz, Kletterturm...[gallery size="full" columns="2" ids="592,590"]

Quantität schlägt Qualität? No!

Aber es ist nicht nur das schiere Angebot - die Quantität - die das Sziget zu einem der besten Festivals Europas macht. Die Detailverliebtheit, die Möglichkeit an jeder Ecke etwas Neues zu entdecken, die Menge an Menschen, die absolut  friedlich miteinander feiern und ja, für mich besonderes wichtig: das gute Wetter. :)[gallery size="medium" columns="2" ids="1110,1109,1108,1106,1107,1105"]Verdammt, wie oft stand ich in Regen, Matsch und Kälte eines deutschen Festivals? Southside drei Jahre Schafskälte in Folge, Rock am Ring im Matsch versunken, Maifeld campen in Pfützen...Während ich bei diesen Festivals regelmäßig die Gummistiefel einpacken durfte, ist das Sziget der paradiesische Insel-Sommerurlaub mit (bezahlbaren) Cocktails, Bikinis und Glitzer in den Baumwipfeln.[caption id="attachment_679" align="alignnone" width="1200"] Sziget Beach Bar[/caption][gallery columns="2" size="full" ids="610,612"][caption id="attachment_596" align="alignnone" width="1000"] Bier rausschwitzen - Sportareal auf dem Sziget[/caption]

Das Sziget geht nicht drei oder vier Tage sondern eine ganze Woche!

Ach ja, was ich fast vergessen hätte: das Sziget ist auch besonderes lang. Eine ganze Woche werden Konzerte und Programm geboten. Der Campingplatz kann sogar einige Tage früher geentert und Budapest einen Besuch abgestattet werden. Das Angebot lohnt sich. Denn auch wenn Ihr es vorher kaum glauben magt, während der Festivalwoche werdet Ihr kaum Zeit für einen Städtetrip haben. Aber eins nach dem anderem.

Sziget - Island of Freedom

Seite einigen Jahren hat sich das Sziget selbst den Beinamen "Island of Freedom" gegeben und das ist Programm. Das Sziget gehört nicht nur wegen seiner Größe und dem unglaublichen Programm zu einem der besten Festivals Europas.Es ist ein Abtauchen in eine andere, in eine bessere Welt. 400 000 junge Menschen treffen sich in einer eigens aufgebauten quietschbunten, wunderschön dekorierten Zeltstadt und feiern unter bunten Lampions  ihr Leben. Freiheit, nahezu unbegrenzten Möglichkeiten, friedliches Miteinander, pure Lebensfreude und dem Wahnsinn für eine Woche eine kleine Stadt für 400 000 Menschen auf einer Insel aufzubauen - das ist das Sziget.

Das Sziget ist kein alternatives Festival

Dabei dürft Ihr euch das Sziget nicht als alternatives, weltverbesserndes Festival vorstellen. Es ist bunt, weltoffen, multikulturel, viele Areale besitzen die Attitude von Aussteigersiedlungen, es gibt eine Non-Profit Area aber daneben eben auch die von Rossman gesponserte Schaumparty, den Aldi Supermarkt, den American Spirit Tabakstand.Nach veganem Essen musst du mit der Lupe suchen, der deutsche Bio-Trend spiegelt sich lediglich in einigen wenigen Ständen wieder, Recycling ist in Ungarn noch nicht so präsent wie bei uns.

Diesen Musikgeschmack solltest du mitbringen

Ja, und für wen ist das Sziget eigentlich? Kurz für alle, die einen gängigen Musikgeschmack mitbringen: Pop, Rock, Electro, HipHop, Folk, Reggae, Jazz - die Palette ist extrem breit gehalten und für (fast) jeden (Mainstream-)Geschmack ist etwas dabei.Jede Bühne hat eine Ausrichtung und Schwerpunkte. Neben Musikrichtungen gibt es auch Bühnen für ungarische Künstler, Nachwuchsbands oder Cover-Bands.

Neue Strategie - ein Mega Star für das Sziget

Seit 2015 hat sich zudem etwas in der Politik des Szigets geändert. Waren die Headliner des Szigets bis dahin bekannt, gut und oftmals besonders aber eben keine jedem bekannte Superstars, wurde in diesem Jahr ein echter Billboard-Megastar geholt: Robbie Williams.In den Folgejahren wurden ähnlich preisintensive Superstars als Headliner gebucht und das Ticketkontingent dauerhaft auf über 400 000 angehoben. Zwar kann man sich jetzt jedes Jahr auf einen Star freuen, dessen Konzerte sonst innerhalb weniger Stunden - trotz hoher Ticketpreise - ausverkauft sind -  dafür ist es leider aber auch deutlich voller auf der Insel geworden.

Für Musikliebhaber - Soundqualität, Top oder Flop?

Ach, ein Wort zu der Qualität des Sounds. Wir wissen nicht, wie die Veranstalter es hinbekommen aber auf keinem Festival bekamen wir so gut abgemischten, glasklaren Sound - vor der Bühne, 50 Meter weiter hinten oder auf dem Dixie. Die Main Stage ist top! Daher macht es wirklich gar nichts, wenn es voll wird und man in die...30te Reihe ausweichen muss.

Bucket List für Festivallovers - einmal im Leben...zum Sziget

Ihr wollt zum Sziget? Dann habt Ihr die Qual der Wahl. Inzwischen gibt es zahlreiche, verschiedenen Tickets und nicht immer ist klar, welches das Richtige für einen ist.Meine Erfahrung mit Freunden ist, dass sie von dem Angebot der Tickets erst einmal erschlagen werden. Für Alex und mich gab es nie eine Diskussion. Wir nehmen die ganze Woche mit der Möglichkeit der frühen Anreise:
  • 7-Tage-Pass &
  • Moving-in-Ticket
Dazu buchen wir das Caravan Ticket, das zum Campen mit Wohnmobil berechtigt. Denn wir fahren einfach am liebsten mit unserem alten VW-Bus auf Festivals - auch wenn sie mal eben 1000 Kilometer weit weg sind. :)5 Gute Gründe warum das Moving-in Ticket Sinn macht

Anreise & Zelten - Überlegungen beim Ticketkauf

Allerdings hat nicht jeder einen Campingbus zur freien Verfügung. Und dann ergeben sich interessante Möglichkeiten. Ihr könnt bspw per Zug oder Flug (ist inzwischen ja echt günstig geworden) anreisen und euer komplettes Campingequipment vor Ort erhalten, sprich buchen. Ziemlich praktisch wenn man dann noch mit Backpack - aber ohne Zelt, Schlafsack und Luftmatratze weiter reisen will.Bahnschnäppchen buchen - so gehts

Sziget Camps - brauch ich das?

Außerdem habt Ihr die Möglichkeit, Camps zu buchen. Mit den Camps geht ein Zuwachs an Komfort einher, denn jedes Camp hat seine eigenen sanitären Anlagen und Einrichtungen. Das Campingareal ist von den "normalen" Campern abgetrennt.[caption id="attachment_579" align="alignnone" width="1000"] Platz ist rar, zelten am Hang?[/caption]Streng genommen, buchen wir als Caravanbesitzer auch ein "Camp". Wir zahlen etwas mehr und dürfen dafür mit unserem Campingbus auf ein abgetrenntes Areal mit zusätzlichen Duschen, Toiletten und Stromanschlüssen fahren.  Wir haben das immer als sehr angenehm empfunden, denn auf den Zeltarealen geht es zu wie in einer Ölsardienenbüchse. Und wer spät anreist, muss oft lange nach einem Platz suchen.5 gute Gründe das Moving-in Ticket beim Sziget zu buchen[caption id="attachment_564" align="alignnone" width="1000"] Zelten mitten im Leben - Basic Camping[/caption]Allerdings liegen die Camps immer am Rand. Wenn Ihr euer Zelt vor einer Bühne aufbauen wollt (ja, das geht beim Sziget!), auf kurze Wege nicht verzichten wollt und die totale Party liebt, dann ist das Basic Camping vielleicht eher etwas für euch.

All about Sziget

Du bist auf den Geschmack gekommen? Hier gibt es meine Highlights - das musst Du auf dem Sziget anschauen! Und Du dir nicht sicher bist, ob du dir das Sziget wirklich leisten kannst, dann schaut doch in meinen Artikel Das kostet das Sziget wirklich! Unsere Ausgaben im Überblick.  abc

5 gute Gründe warum das Moving-in-Ticket beim Sziget Sinn macht!

5 gute Gründe warum das Moving-in-Ticket beim Sziget Sinn macht

Du willst zum Sziget? Du fragst dich, welche Ticketkombination für dich am meisten Sinn macht? Du überlegst, ein Moving-in-Ticket zu erstehen? Aber lohnt sich das wirklich?

Was ist das Moving-in-Ticket eigentlich?

Viele große Festivals bieten inzwischen sogenannte Moving-in-Tickets. Mit diesen Tickets bist du berechtigt, früher anzureisen. Beim Sziget beinhaltet das Moving-in-Ticket, dass du bereits einen Tag vor dem offiziellem Festivalstart um 4 Uhr (nachts/morgens!) anreisen kannst.

Moving-in + 7 Tages Ticket

Das Moving-in-Ticket gilt nur an Tag -1 also an dem Tag vor dem offiziellem Festivalstart. Die Logik gebietet, dass der Erwerb eines Moving-in-Tickets beim Sziget an den Erwerb eines 7 Tage-Tickets gebunden ist. Du musst dich also schon dafür entschieden habe, eine ganze Woche geballte Sziget Power zmitzunehmen.
Wir haben die Stimmung und das Flair auf dem Sziget immer geliebt und jeden Tag auf dem Festival genossen
Wir haben bei unseren Sziget Besuchen bisher immer die ganzen 7 Tage auf der Insel verbracht und trotz der langen Festival-Zeit dennoch ein Moving-in Ticket gelöst. Wir würden es immer wieder so machen. Das Sziget ist ein fantastisches Festival mit großem Angebot. Du tauchst in eine andere Welt ein und kannst dir die Tage erlebnis- und abwechslungsreich gestalten. Langeweile entsteht garantiert nicht.Das Moving-in Ticket bietet dazu eine Menge Vorteile, die ich dir ans Herz lege!

5 Gründe warum das Moving-in-Ticket beim Sziget Sinn macht!

.

Lange Warteschlangen vermeiden

Du musst dir das mal vorstellen. Du bist auf einer Großveranstaltung mit sechsstelliger Besucherzahl und alle reisen am gleichen Tag an! Am besten irgendwann gegen Mittag. Mit dem Moving-in-Ticket geht es einen Tag früher auf das Gelände. Die Warteschlangen sind kürzer. Es entsteht bereits bei Anreise deutlich weniger Frust und Stress.
.

Such edir einen Platz aus, auf dem Du wirklich gerne campen möchtest!

Das Sziget ist in den letzten Jahren noch einmal ordentlich gewachsen. Inzwischen feiern bis zu 500 000 Menschen auf dem Gelände. Die Flächen zum campen wurden allerdings nur in geringem Maß erweitert. Leider ist es so, dass man dicht auf dicht campt und wer spät anreist, wirklich nur noch miese Plätze bekommt. Reise früher an und suche dir einen Platz zum campen in der Nähe von Duschen und deiner Lieblingsbühne!
.

Auch an Tag -1 gibt es etwas zu sehen

Offiziell startet das Sziget zwar nicht am Dienstag aber natürlich sind auch schon am ersten Tag Buden und Bühnen aufgebaut und geöffnet. Du kannst total entspannt über das Gelände marschieren, dich orientieren, den Sziget Pass abholen, die ersten Essensstände ausprobieren und danach einen geselligen Abend am Zelt / Campingplatz verbringen. So leer wirst du das Gelände garantiert nicht mehr zu Gesucht bekommen!
.

Zeit für einen City Trip

Budapest ist eine wahrlich schöne Stadt, die viel zu bieten hat, hipp und günstig ist. Die frühere Anreise gibt dir die Gelegenheit Budapest einen Besuch abzustatten. Denn neben dem Festival ist das gar nicht so einfach. Das Sziget bietet soooo viel, dass es schwierig ist, sich in die dagegen "langweilige" Stadt aufzumachen.
.

Nirgends kannst du günstiger übernachten

Das Moving-in Ticket kostet für einen Tag 25 EUR und für 3 Tage 65 EUR. Klar, wenn du jeden Euro umdrehen müsst, spielt Geld eine größere Rolle aber ganz objektiv, kannst du im Zentrum von Budapest kaum günstiger Urlaub machen - vor allem mit Womo! :) Überzeugt? Mit meinem Wegweiser Sziget Preise & Ausgaben bereitest du dich optimal auf den Festival Trip vor und mit meinen  Sziget Highlights steigt der Vorfreude auf Europas größtem Festival noch einmal einen fingerbreit.abc
INSTAGRAM
@rubyandlion