Lifestyle Blog aus Tübingen
Lesen

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets fi...

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden – Sparpreis, Lidl Ticket, Toffifee Coupons

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden – Sparpreis, Lidl Ticket, Toffifee Coupons

Wer eine Fernbeziehung führt, regelmäßig pendeln muss oder einen kleinen Städtetrip per Bahn machen will, der wird sich zwangsläufig in das  Thema Preisgestaltung der Bahn hinein arbeiten müssen. Ein Thema das mich regelmäßig zum hyperventilieren bringt. Warum? Groß beworbene Aktionspreise, die aber nur zwischen “Nirgendwo” und “Wo der Pfeffer wächst” zu existieren scheinen, ein Rabattsystem verteilt über Nutellagläser, Lidl-Märkte, Toffiffe Packungen, zig verschiedene Ticketoptionen und happige Zusatzoptionen (Fahrrad, Hund, Sitzplatz)… das alles führt dazu, dass der gelegentliche Bahnfahrer regelmäßig zu viel zahlt oder auf jeden Fall viel mehr, als der Nebenmann.

Intransparente Preisgestaltung – alles normal, oder was?

Was ich bei privaten Unternehmen zwar auch nicht glorreich finde – das werfen von Nebelkerzen bei der Preisgestaltung zur Erzielung maximaler Verwirrung beim “Kunden” und das hoffen auf ein paar Leutchen, die es einfach nicht verstehen und horrende Summen zahlen, um von A nach B zu kommen – ist bei der Bahn für mich unentschuldbar.

Es mag sich in manchen Ohren platt anhören, aber die Bahn ist vom Bürger aufgebaut und finanziert worden, der größte Teil der Bahn befindet sich weiterhin im Besitz der Bundesrepublik Deutschland und die Bahn sollte dem Bürger/Volk dienen – ohne wenn und aber.

Die Bahn fährt mich ans Ziel – oder nicht?

Ja klar, im Prinzip tut sie das ja auch – sie fährt schließlich. Auf manchen Strecken sogar schnell als das liebe Auto. Nicht immer pünktlich, stressfrei und so komfortabel, wie ich mir das wünschen würde, aber sie bringt mich von A nach B. Und irgendwie muss sich das System finanzieren, wenn einer mehr zahlt, zahlen andere schließlich weniger, oder nicht?

Tatsächlich haben sich die Kosten für die Schnäppchenjäger reduziert – für andere sind sie allerdings gestiegen.

Dinge des alltäglichen Lebens werden immer komplizierter

Die intransparente Preisgestaltung führt dazu, dass manche Teile der Gesellschaft abgehängt werden. Das sind fast immer die Teile der Gesellschaft, die sowieso schon aussteigen wenn es mal etwas komplizierter wird, die einfach keine Zeit oder keine Lust haben sich erst in ein System reinzuarbeiten, um nicht zu viel zu zahlen UND es führt eben dazu, dass viele Menschen gar nicht erwägen, die Bahn zu nehmen.

Um ersteres etwas zu reduzieren, hat sich die Bahn selbst den Angebotsberater einfallen lassen. Er soll den geneigtem Kunden einen Weg durch den Dschungel der Angebote aufzeigen.

Die Bahn ist nicht günstiger als das Auto – aber komfortabler?

Allgemein sollte Bahn fahren mit so wenig Hindernissen und Hemmungen einhergehen wir möglich. Denn wer nimmt schon die Bahn für einen kleinen Städtetrip zu zweit, wenn er einen Ticketpreis von von 140 EUR Frankfurt – Berlin (One Way!) oder mit Sparpreis immer noch stolzen 70 EUR angezeigt bekommt?

Einer Strecke von 500 Kilometern, die ungefähr Bezinkonsten von 50 EUR produziert. Die Kritiker werden jetzt sagen: ja, so kann man ja auch nicht rechnen, die Anschaffung und Abnutzung des Autos muss da ja noch reingerechnet werden. Dabei wird gerne vergessen: das Auto haben Viele sowieso vor der Tür stehen. Aber gut.

Machen wir die Rechnung mit allen Kosten auf und nehmen 0,25 Cent pro Kilometer – ein Betrag den ein günstiges Auto mit allen Kosten (Anschaffung, Abnutzung reifen, Wert etc.) so pi mal Daumen kostet.

Dann bin ich bei 120 Euro für eine 500 Kilometer Strecke  – und es ist immer noch günstiger sich mit zwei Personen (oder man denke nur an ein vollbesetztes Auto) reinzusetzen. Ganz ohne Deoverweigerer, Fingernägelknipser, Handytelefonierer. Dafür mit Kofferraum und von Tür-zu-Tür Beförderung zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Die Bahn hat definitiv Vorteile. Ich kann während der Fahrt lesen, schreiben, fernsehen und muss mir vor Ort keine Gedanken, um die Parkplatzsuche machen.

Die Attraktivität sinkt bei mir allerdings deutlich, wenn ich mich erst durch zahlreiche Sparangebote kämpfen muss, um überhaupt einen Preis zu bekommen, der von den Kosten her mit meinem Auto konkurrieren kann. Die verflixte Zugbindung ist auch so ein Thema, das mich unglaublich auf die Palme bringt, aber der Drops ist definitiv gelutscht.

Beratung am Schalter – kann gut sein, muss nicht

Und wer jetzt denkt, ach ich geh eh an den Schalter und die werden mich schon gut beraten, das muss nicht sein. Zwar hat die Bahn, die sehr umstrittene Servicegebühr für Beratungen am Schalter wieder abgeschafft, aber so manch Ticketverkäufer hat selbst den Überblick verloren oder möchte in der kurzen Zeit auch nicht jede Sparmöglichkeit der Bahn erläutern. Das stundenlange Suchen nach super günstigen Sparpreisen gehört sowieso nicht zu den Aufgaben eines Bahnmitarbeiters.

Manch Sparmöglichkeit ist zudem an die Onlinebuchung gebunden. Die gibts gar nicht am Schalter. Wer am Schalter bucht, sollte sich also trotzdem vorher einen kleinen Überblick über die Preisgestaltung der Bahn gemacht haben.

.

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden – Sparpreis

Die Bahn bietet verschiedene Tarife und Vergünstigungen an. Bei den Sparpreisen handelt es sich um vergünstigte Tickets, die für bestimmte Fernstrecken angeboten werden. Sparpreise beginnen bei 19 EUR für eine einfache Fahrt und sind kontingiert. Daher ist es eine früher Buchung mit größer Chance auf Sparpreise verbunden.

Sparpreise kann jeder erhalten. Es wird keine Bahncard benötigt um einen Sparpreis zu buchen! Allerdings können Sparpreise mit der Bahncard kombiniert werden. Besitzt Ihr eine Bahncard wird von dem Ticketpreis noch einmal 25% abgezogen. Das gilt übrigens für die Bahncard 25 & die Bahncard 50 gleichermassen.

Die günstigste Möglichkeit für Vielfahrer ein Ticket auf der Langstrecke zu kaufen: der Sparpreis

Sparpreise sind immer zuggebunden. Flexibilität beim Bahnreisen ist damit ausgeschlossen. Zug verpasst? Neues Ticket buchen!

So findet Ihr die günstigen Sparpreise der Bahn – Sparpreisfinder

Der erste Schritt zum günstigen Ticket ist  der Sparpreisfinder der Bahn. Ansonsten ist es ein mit viel Zeit verbundenes Geduldsspiel, günstige Tickets auf der bahn.de Seite zu finden. Den Sparpreisfinder könnt Ihr direkt auf der Startseite der Bahn aufrufen. Er eignet sich für alle Bahnfahrer, die nicht zu einem fixen Termin ankommen oder abfahren müssen sondern bereit sind zeitlich flexibel über den Tag hinweg ihren Zug zu wählen.

Ihr gebt eure Strecke und den gewünschten Tag der Fahrt ein, der Sparpreisfinder zeigt euch alle noch verfügbaren rabttierten Tickets an. Bucht Ihr einen Sparpreis ist das Ticket immer mit einer Zugbindung verbunden.

Günstige Bahntickets buchen sparpreis sparpreisfinder

Der Sparpreisfinder

 

.

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden – Rabatt durch eCoupons

Juhu! Die Bahn hat einen Weg gefunden Leckermäuler zu belohnen. Denn wer gerne Toffifee, Nutella und Co. isst, hat die Chance seinen Ticketpreis noch einmal um 5 – 15 EUR zu drücken *Ironie off*.

Wahrscheinlich  aus einer Möglichkeit, bahnferne Schichten mit Werbung zu erreichen und bahnnahe Kunden zum Haare raufen zu treiben, hat sich die Marketingabteilung der Bahn AG einfallen lassen, in regelmäßigen Abständen Coupons unter das Volk zu bringen. Vielleicht wollen sie uns auch einfach nur auf Trab halten? Wer weiß.

Inzwischen werden eCoupons über zahlreiche Süßigkeitenpackungen gestreut. Diese Aktionen sind zeitlich befristet und jeder Coupon ist an bestimmte Konditionen gebunden. Diese gilt es vorher zu studieren. eCoupons können nur bei Onlinebuchung über bahn.de eingelöst werden.

Wer also den Preis um das Maximum drücken will, der hält Ausschau nach solchen Sparmöglichkeiten und shoppt gleich mehrere Rabattcodes auf einmal.

Newsletter abonnieren

In diesem Zusammenhang, kann ich euch nur empfehlen den Newsletter zu abonnieren. Denn auch die Bestandskunden der bahn werden gerne mal beschenkt und erhalten einen eCoupon oder ein ein 1te Klasseticket für 25 EUR  per Mail zugeschickt. Sehr praktisch, wenn grade die nächste Bahnfahrt ansteht!

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden - Sparpreis, Lidl Ticket, Toffifee Coupons

.

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden – Lidl Ticket

Alle Jahre wieder verkauft die Bahn Tickets über bekannte Discounter und Unternehmen mit vielen Ladengeschäften oder größerer Onlinepräsenz. Bekannt geworden sind diese Aktionen durch das Lidl-Ticket, das erste Sparticket dieser Form wurde bei Lidl zu unglaublich günstigen Konditionen angeboten und war innerhalb weniger Stunden ausverkauft.

Diese Tickets bieten vollkommene Flexibilität: vor Abfahrt muss nur der Name der reisenden Person eingetragen werden und los gehts! Diese Tickets sind günstig und unkompliziert, allerdings sie für Wochenendpendler unter Umständen  nicht geeignet da sie meist an Freitagen nicht eingelöst werden können -> Angebotskonditionen beachten!

.

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden – die gute alte Bahncard 50 & 25

Wer regelmäßig die Angebote der Bahn nutzt, kommt um den Kauf einer Bahncard nicht herum. Die Bahncard ist immer noch Mittel Nr. 1 um den Bahnpreis zu drücken. Da die Bahncard mit den Sparpreisen der Bahn kombiniert werden kann, ist sie auch für Sparpreisbucher interessant.

Die Bahncard 25 ist für Bahnkunden, die auf Flexibilität weniger wert legen als auf den günstigsten Preis. Denn mit Bahncard 25 geht immer eine Zugbindung einher.

Die Bahncard 50 ist in meinen Augen inzwischen recht teuer aber die einzige Möglichkeit, die Bahn noch so zu nutzen, wie wir uns das alle wünschen würden: einsteigen, losfahren, wohlfühlen, nicht viel nachdenken.  Wer mit Bahncard 50 fährt, erhält immer 50% Rabatt auf den Normalpreis (heißt jetzt Flexpreis) und fährt ohne Zugbindung.

Wird die Bahncard 50 mit den Sparpreisen der Bahn kombiniert, fährt allerdings auch der Bahncard 50 Kunde Zuggebunden.

.

Bahnschnäppchen buchen und günstige Bahntickets finden – Quer durchs Land Ticket

Ihr habt mehr Zeit als Geld und seit als Gruppe unterwegs? Das “Quer durchs Land Ticket” fährt euch für einen relativ günstigen Preis durch ganz Deutschland – allerdings nur mit Nahverkehrszügen. Das Ticket kostet für eine Person momentan 44 EUR – jede weitere Person kostet 8 EUR. Das Ticket ist auf 5 Personen begrenzt. Theoretisch könntet Ihr somit für schlappe 15 EUR von Stuttgart nach Hamburg fahren. Das Ticket hat keine Einschränkung. Ihr könnt damit Montag – Sonntag fahren – allerdings an Werktagen erst ab 9 Uhr morgens.

Viel Zeit aber kein Geld? —-> in Gruppen gehts bereits ab 8 EUR pro Person durch ganz Deutschland. Allerdings nur mit Nahverkehrszügen

.

Erste Klasse fahren – mit geringem Aufpreis

Wer bei der Bahn erster Klasse reist, kommt in den Genuss einiger Vorzüge: Bequeme Sitze mit großzügiger Beinfreiheit etwa, kostenlose Zeitungen und Bedienung am Platz. Durch die Sparpreispolitk der Deutschen Bahn kann es unter Umständen sein, dass Ihr schon für einen Aufschlag von 10 EUR pro Ticket in den Genuss eines 1te Klasse Tickets kommen könnt!

Denn die Höhe der Sparpreise steigen in der ersten Klasse nicht proportional zur zweiten Klasse sondern sind abhängig von einem Ticketkontingent. So kann es sein, dass das Kontingent an Sparpreisen in der zweiten Klasse bereits ausverkauft sind, während in der ersten Klasse noch Sparpreise vorhanden sind -> die erste Klasse ist kaum teurer als die zweite Klasse.

Es gibt sogar Fälle in denen die erste Klasse durch dieses System günstiger ist als das Ticket in der zweiten Klasse. Dies wird euch aber über die Ticketsuche angezeigt.

.

Abfahrt von ausländischen Bahnhof wählen

Wer nah zur Grenze wohnt, kann auch einmal testen, ob es nicht günstiger wäre, vom nahe gelegenen ausländischen Bahnhof zu reisen. Hört sich seltsam ist, kann aber tatsächlich zu einem günstigerem Ticket führen.

Dabei  tritt der gleiche Effekt auf, wie bei den günstigen 1te Klasse Tickets: es gibt Sparpreise für europäische Zugverbindungen, die teilweise nicht ausgeschöpft sind. Gleichzeit sind die innerdeutschen Sparpreise bereits an den Mann / Frau gebracht -> die europäische Verbindungen zu wählen kann günstiger sein, als das innerdeutsche Zugticket.

Wer etwa von Berlin nach München möchte, kann auch eine Fahrkarte von Berlin nach Salzburg buchen und bereits in München aussteigen. Die Teilstrecke von München nach Salzburg verfällt zwar, aber was macht das schon, wenn das Ticket trotzdem günstiger ist??

Eine Übersicht der europäischen Sparpreise findet Ihr hier.

.

Bahn Bonus Programm

Für Liebhaber von Bonuskarten (oder Allen, die da zähneknirschend mitmachen) kommt mein letzter Spartipp: das Bahn Bonus Programm.

Die Teilnahme ist kostenlos und ist an keine besonderen Bedingungen gebunden. Bei jeder Fahrt mit der Bahn, könnt Ihr bei Teilnahme Bonuspunkte sammeln, die sich ab 1500 Punkten u.a. in Bahntickets umwandeln lassen. Pro ausgegebenen EUR erhaltet Ihr einen Bonuspunkt. Das hört sich wenig an, geht aber relativ schnell, da Bonuspunkte nicht nur bei Ticketkäufen sondern auch Hotelbuchungen, Bahncardkauf, Mietwagen etc.  gewährt werden.

 

 

Das ist Interessant für dich!

Zugreiseblog – immer die aktuellsten Sparmöglichkeiten wie Lidl-Ticket, eCoupons und Bahnrabatte im Blick

From A to B – Flug, Bahn, Bus? Alle Reisemittel auf deiner Strecke im Vergleich. Übersichtliches Vergleichsportal für Fernreisen.

 

 


Wendy

Hello, ich bin Wendy, 36 Jahre alt, aus dem schnuckeligen Tübingen. Bloggerluft schnuppere ich bereits seit einiger Zeit auf meinem DIY Blog WendysWohnzimmer. Aber ich bin so viel mehr als DIY! So entstand diese Seite. Ein Blog, dass ich mit meinem Freund Alex zusammen mit Leben fülle.Was könnt Ihr von mir erwarten? Ausführlichkeit und Herzblut - ganz wie auf wendyswohnzimmer.de - nur mit anderen Themen: Life Work Travel! Thanks für reading & discussing & sharing! Wendy

Ähnliche Artikel für Dich

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

INSTAGRAM
@rubyandlion